Forza Motorsport 7

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 votes, average: 4,00 out of 5)
Loading...

 
Durch Forza habe ich Fahren gelernt. Also nicht im echten Leben, da bekam ich den Raserei-Crash-Kurs als Pizza-Fahrer zu Schulzeiten (für eine kalte Waikiki gibt’s schließlich weniger Trinkgeld). Aber im virtuellen Land der Videospiele konnte erst Forza (natürlich nicht , sondern die Vorgänger) meine Liebe fürs Racing-Genre wirklich entfachen.

Und zwar so sehr, dass ich wochen- und monatelang im Prinzip pausenlos auf den Rennpisten unterwegs war, um jede Herausforderung im Spiel in jeder Härtestufe zu meistern. Forza öffnete mir die Pforten zum Liebhaber-Subgenre der anspruchsvollen Rennspiele, um gewappnet zu sein für Hardcore-Brocken wie oder .

Warum ich das erzähle? Weil ich damit das Vorzeigebeispiel für das gelungene »Forza-Experiment« bin, das die Serie seit nunmehr 12 Jahren verkauft: Forza Motorsport will Einsteiger von der Rennsport-Kultur begeistern, Enthusiasten wochenlang mit spannenden Herausforderungen kitzeln und selbst Simulationsfahrern mit diversen Tuning-Möglichkeiten und Sim-Optionen eine etwas zugänglichere Alternative zu ihren Hardcore-Sims bieten.

Entwickler Turn 10 schraubt also fortwährend an einer eierlegenden Wollmilch-Karosse. Forza Motorsport 7 will die Tugenden der Vorgänger noch toppen: Mit sage und schreibe 700 Autos, einem überarbeiteten Wettersystem, neuen Strecken und HDR- und 4K-Support soll es Rennspiel-Geschichte schreiben. Und auf dem PC mit vollem Umfang auch noch eine komplett neue Zielgruppe erschließen (nachdem nur in einer abgespeckten Free2Play-Fassung erschien).

5 KOMMENTARE

  1. Ich besitze die Ultimate Edition seid dem Release, also seid dem 29. September, konnte es allerdings wegen dem mega Download (über 60 GB!!) Erst am nächsten Tag am Morgen genießen (6000 Leitung, mehr geht bei uns im Dorf nicht) Aber das warten hat sich gelohnt – Aber sowas von!!

    Der Anfang:
    Zuerst gibt es drei Einstiegsrennen, wenn ihr die vorherige Demo gezockt habt, kennt ihr die drei Rennen schon, ist alles gleich geblieben, außer, dass die dritte Strecke Suzuka GP, statt dem Nürburgring aus der Demo. Wow ab der dritten Strecke merkt man, wie viel Mühe sich die Entwickler in die Wettereffekte gegeben haben! Es sieht einfach nur genial aus, wenn es erst wolkig ist, dann die ersten Tropfen kommen, dann ein mega Unwetter mit Rutschgefahr (Dieses mal kein übertriebenes Aquaplaning wie in Teil 6!) Ein richtiges Gewitter zieht auf, dass man denkt, die Welt geht unter. Nebel zieht auf und und und… wow echt Top.

    Zum Karrieremodus:
    Nach den Drei Einstiegsrennen kann man direkt mit dem Karrieremodus loslegen. Man muss im Karrieremodus im sogenannten „Forza Driver’s Cup“ aufsteigen. Vom rookie bis hin zum Forza Driver’s Cup.
    Das ist die Reihenfolge, in der man Aufsteigen muss: Rookie – Aufsteiger – Könner – Profi – Experten – Forza Driver’s Cup
    Um immer weiter aufzusteigen, muss man Punkte sammeln, diese verdient man, wenn man in der jeweiligen Kategorie, wo man aktuell ist, Meisterschaften absolviert, je höher man ist, desto mehr Rennen pro Meisterschaften sind es und natürlich auch mehr Meisterschaften 😉
    Lange ist es her, dass ein Karrieremodus in eine Simulationsrennspiel richtig gesuchtet hat, sehr lange….. Endlich macht der Karrieremodus mal Sinn und ist vor allem sehr Abwechslungsreich von den verschiedenen Meisterschaften, den vielsältigen Witterungen, den Bonus Games (Bowling, gegen Ken Block fahren, in 2 Runden 65 VW Käfer bei den Berner Alpen in einem Porscher 918 Spyder überholen, Langstreckenrennen, mit dem neuesten Automodel einer Marke die ältere Generationen überholen und und und. Rennspielfans kommen da voll auf ihre Kosten! Ich bin jemand, der viel Wert auf den Singleplayer Modus nimmt und deshalb ist Forza Motorsport 7 eines der besten Rennspielen seit Jahren für mich.

    Die Ladezeiten:
    Endlich kein langweiliges warten mehr, endlich kann man während dem Laden der Strecke sein Fahrzeug auswählen, tunen, die Drivatar Schwierigkeit bestimmen und Fahrhilfe ein bzw. ausschalten! das ist genial gemacht. Achja Mods gibt es jetzt auch wieder. Diese bekommt man, wenn man sogenannte Preiskisten kauft, darin sind auch Fahrzeuge, Fahrerausrüstung und Emblems vorhanden, je teurer so eine Preiskiste, desto besser ist die Wahrscheinlichkeit, dass etwas besonderes drin ist, achja wenn wir schon beim Thema Mods sind. es gibt 5 verschiedene: Gewöhnllich – Selten – Sehr selten – Außergewöhnkich – Legendär. die meisten Mods kann man bis zu 3 mal verwenden, je seltener, desto weniger kann man sie verwenden. Und man kann endlich während dem Rennen neustarten und im Menü schnell sein Auto wechseln, damit man im Rennen sofort sein neues Auto hat, ihr müsst euch nie mehr durch die Menüs durchklicken 🙂

    Gameplay:
    Wow einfach genial, so gut hat sich für mich ein Rennspiel lange nicht mehr angefühl, zocke seid FM 4 alle teile und finde das ist am besten zu steuern. Die Fahrzeuge haben richtig viel Grip, man hat sie somit einwandfrei auf den Straßen, wenn sie ins rutschen kommen, ist die Steuerung so präzise, dasss man ganz leicht driften kann,macht richtig fun 🙂 Was ich schade finde ist, dass wenn man Fahrhilfen deaktiviert, keinen Creditbonus nach dem Rennen bekommt. Wenn jemand mit 100% Fahrhilfe zockt, was natürlich langweilig ist, bekommt er am Ende gleich viel wie jemand mit 0% Fahrhilfe, nur beim Schwierigkeitsgrad wird der Cr. Bonus erhöht.

    Zur KI:
    So toll die Karrieremodus ist, so nervig ist ab und zu leider die KI, natürlich wird diese erheblich besser, wenn man die Schwierigkeit erhöht, doch merkt man, dass so gut wie alle Autos stur auf der Ideallinie fahren und euch „abbremsen“ das ist manchmal sehr frustrierend, da hilft es nur schnell außen überholen und nicht warten, sonst booom 🙂 Aber sonst ist sie eigentlich gelungen, zocke auf sehr erfahren bis Experte und ist teils wirklich sehr fordernd, besonders die ersten 3 hinter her zu kommen 🙂

    Zur Grafik:
    Genial, viele Details an den Fahrzeugen, geniale Witterungen, Wettereffekte, Nachtrennen sehen klasse aus. Nur am hellichten Tag mit Sonne nimmt man leichtes Kantenflimmern war, sowie etwas Detailarmut am Rand der Strecke, aber das ist sowas von nebensächlich 🙂
    Das Spiel läuft konstant auf 60 FPS – lediglich die Replays laufen wieder mal nur mit 30 FPS…..

    Zum VIP Pass:
    Am Anfang habe ich mich auch geärgert, dass ich keinen Bonus pro rennen bekommen habe…… Doch dieses Problem ist bekannt und ein Patch ist in Arbeit! Bald bekommen alle VIP Besitzer 100% Cr. Bonus nach jedem Rennen unbegrenzt. Man hat schon 4 neue Autos bekommen, sowie 1 Millionen Credits, die man in der Nachrichtenzentrale im Menü abholen kann 🙂 Habe es schon gemacht und kann es nur bestätigen, dass es klappt 🙂

    Zum Mehrspieler kann ich leider 0 sagen, da ich, wie schon oben erwähnt, viel mehr Wert auf den Singleplayermodus lege und dieser ist sehr hervorragend 🙂

    Mein Fazit: Wenn ihr Rennspielfans seid und einen super Singeplayer Modus haben möchtet, der abwechslungsreich gestaltet ist, dann ist dieses Game perfekt für euch 🙂 Die Steuerung ist auch super gut zu bedienen (Spiele mit Controller)

  2. Trotz einiger Bugs ist es das beste Forza seit FM4. Die Karriere ist zwar wieder eine Aneinanderreihung von Rennen und Meisterschaften. Aber wie soll es auch anders sein Dafür sind Meisterschaften interessanter, da die Autos und Strecken gut zueinander passen und nicht selten sich an den realen Meisterschaften orientieren.
    Die Fahrphysik hat sich auch verbessert, wobei das Driften jetzt zu einfach ist.
    Ganz großer Kritikpunkt ist das Wirtschaftssystem. Alles ist auf die Lootboxen ausgerichtet, die sogar Spielelemente haben. Sollte MS diese mit Echtgeld käuflich erwerbbar machen, wird man sich auf Klagen einstellen können. Da Glücksspiel erst ab 18 erlaubt ist und bei Kindern den Keim zur Spielsucht Pflanzen kann. Den das Lootboxen ist nichts anderes als Glücksspiel, wenn man Echtgeld dafür haben möchte.
    Für die Standard und extra langen Rennen bekommt man überraschend wenig Geld, wenn man nicht die Mods aus den Lootboxen benutzt. An sich gibt einem das Spiel sehr viele Autos. Anderseits gibt es noch viele zu kaufen und da hofft MS Geld machen zu können, wenn man an dem Plan festhält die Lootboxen gegen reales Geld zu verkaufen. Bei einem Vollpreis, der bis zu 100 Euro kosten kann, ist das schon sehr unverschämt.
    Deswegen sollte MS davon absehen das pay to win tatsächlich einzuführen.
    Trotzdem 5 Sterne da das Echtgeldsystem noch nicht aktiviert ist.

  3. Vorab – ich habe beide Spiele, daher auch beide Konsolen und bin dadurch neutral in der Betrachtung.

    Project Cars 2:
    Ich war vom Prinzip Project Cars sehr angetan, jedoch scheitert es im 2. Teil wie auch in meiner Rezension geschrieben, an der Umsetzung.
    Das Spiel, bzw. die Autos sind unfahrbar (ständige Dreher auf Curps, selbst beim langsamen Einlenken in Kurven etc.), es kommt kaum Geschwindigkeitsgefühl auf. In Kurven muss man sich wie auf rohen Eiern reinquälen wobei die Computergegner deutlich agiler und sportlicher fahren können. Dies wurde bereits in diversen Foren und auch hier in den Rezensionen kritisiert. Unterm Strich – es kommt bei Project Cars 2 für mich keine Spielfreude auf. Wie Gameszeitschriften dieses Spiel so hoch bewerten bleibt deren Geheimnis und grenzt an Unverschämtheit (sieht man die Rezensionen an, sehen das viele ähnlich).

    Forza 7:
    Bevor Forza 7 auf den Markt kam, dachte ich – Projects Cars 2 hat eine ganz nette Grafik, welche aber nicht annähernd mit der atemberaubenden Grafik von Forza 7 mithalten kann (4k Ultra HD), alleine Regenfahrten oder in der Dämmerung, absoluter Wahnsinn wie realistisch das aussieht ! Es gibt eine Riesenauswahl an Fahrzeugen, der Storymodus ist sehr gut gemacht und es kommt keine Langeweile auf.
    Die Fahrbarkeit ist ebenfalls sehr viel besser, authentischer und auch der Motorensound der Boliden klingt realistischer.
    Was JETZT aber ein extremer Pluspunkt ist – man merkt die Geschwindikeit der verschiedenen Autos – alleine wenn man z.B. gegen Ken Block fährt, es drückt einen regelrecht in den Sitz von der Power des Wagens, auch der Unterschied eines Strassenfahrzeugs zu einem R8 LMS ist beeindruckend realistisch gestaltet.

    Einziger „Minuspunkt“ welcher aber heutzutage normal ist, ist ein 32 GB (!) Update bei der Erstinstallation, ich habe eine 400 Mbit Leitung und musste etwas mehr als eine Stunde warten, man kann natürlich trotzdem das Spiel spielen währenddessen.

    Alles in allem – wenn man einfach gerne Rennsimulationen spielt, jedoch kein Megaprofi ist und erstmal Stunden vor Setups verbringen möchte (was man bei beiden Spielen kann) ist Forza 7 die bessere Wahl. Grafik ist mindestens 1 Liga über Project Cars 2, Fahrbarkeit der Wagen, Motorensound und Story ist ebenfalls bei Forza 7 deutlich besser, wenn ich könnte würde ich Project Cars 2 direkt zurückgeben und einfach nur Forza 7 spielen, es macht süchtig 🙂

    Jetzt warte ich noch auf den Adapter für die Xbox One – damit mein Logitech G29 Lenkrad auch mit Forza 7 funktioniert.

  4. Damals war es Forza Motorsport 5 welches mich überhaupt dazu gebracht hat eine Xbox One zu kaufen. Ich bin einfach ein Motorsport Fan und die PS4 hat in diesem Segment bis jetzt in meinen Augen nichts tolles zu bieten, klar bald kommt Gran Turismo Sport raus aber das ist dann auch das erste Spiel welches ich als Rennspiel gut finden würde.

    Was bietet Forza Motorsport 7?

    – mehr als 700 Fahrzeuge
    – 32 Rennstrecken
    – dynamisches Wetter
    – beste Grafik wie ich finde
    – umfangreiches Tuning
    – aussehen des Fahrers veränderbar

    Grafik:

    Die Grafik wurde bei FM7 nun nochmal überarbeitet und verbessert, es sieht einfach grandios aus. Turn10 hat wie immer alles aus der Xbox One rausgekitzelt wodurch das Game in 1080p mit 60 Bildern Pro Sekunde in meinen Augen zu 99% Ruckelfrei läuft. Wettereffekte sehen im Vergleich zum Vorgänger nochmal etwas besser aus, Fahrzeuge und Strecken haben hier auch nochmal an Realismus gewonnen wodurch man echt nichts negatives zu der Grafik schreiben kann.

    Ich weiss nicht wie Turn10 es schafft jedes Jahr nochmal die Grafik zu verbessern aber sie schaffen es und optimieren immer wieder noch etwas wodurch der Detailgrad immer und immer wieder steigt.

    Alle Autos und dessen Cockpits wurden original getreu den Originalen nachempfunden und sehen einfach bome aus, da steckt wieder mal eine ganze Menge arbeit drin, welche sich aber auch gelohnt hat und sehen lassen kann.

    Einen einzigen Nachteil hat all das, die Ladezeiten sind etwas hoch. Hier werden bestimmt einige wieder meckern, das kann ich jedoch nicht da die Grafik einfach die Ladezeiten sowas von entschädigt das mich das nicht stört.

    Wie einige schon schrieben sehen die Bäume nicht weltbewegend aus, aber dennoch finde ich das das letzte rausgekitzelt wurde, denn man muss auch sehen das alles flüssig läuft und in meinen Augen sieht es dennoch Bombe aus;)

    PS: Hab ein paar Screenshots eingefügt und etwas vom Fotoeditor aus Forza 😉

    Ton:

    Der Ton kann sich einfach hören lassen. Ich habe die Xbox One seit eh und je über den AVR laufen und gebe den Ton per darübe aus. Die Wagen haben echt guten Sound welcher sich sehr realistisch anhört.
    Ebenso hört man zum Teil sauber die anderen Wagen, Umgebunsgeräusche und den Kamerahubschrauben und dank AVR höre ich auch wenn sich von hinten ein Gegner nähert usw. also hier bin ich wie die Jahre zuvor auch sehr zufrieden und wie ich gelesen habe soll sogar Dolby Atmos funktionieren, dieses kann leider mein AVR und mein Setup nicht, aber cool wäre es allemal.

    Steuerung:

    Hier bin ich auch nach wie vor zufrieden, schon bei den Vorgängern hatte ich keinerlei Probleme. Ich kann mir die Lenkung individuell einstellen, Fahrhilfen ausstellen usw. Klar haben wir hier keinen komplett Vollwertigen Sim Racer aber das möchte ich persönlich auch gar nicht und bin vollkommen zufrieden mit der Steuerung.

    ———

    Also ich bin auch dieses Jahr wieder rundum zufrieden mit Forza und es hat sich auch mal wieder einiges getan. Das Dynamische Wetter macht echt Spaß und bürgt auch die ein oder andere Herausforderung. Strecken wie der Nürburgring bei Nacht und/oder Regen sind einfach immer wieder ein Augenschmauß für mich. Die Strecken sind einfach so realistisch nachempfunden, und man merkt sehr gut beim Fahren die verschiedenen Fahrbahnen, Wetterveränderungen und alles. Auch das Schadensmoddel ist wieder sehr gut, und lässt sich auch einstellen auf zum Beispiel nur kosmetisch wodurch auch ungeübte Fahrer ihren Wagen bis ins Ziel bekommen können.

    Auch der Karrieremodus wurde überarbeitet und bietet einige Neuerungen zum Vorgänger und bietet eine Menge Vielfalt. Es gibt hier Truck Rennen, Muscle Car Cup und man fährt auch gegen Ken Block, das ist noch nicht alles, aber um alles zu schreiben fehlt die Zeit und man muss ja noch ein bisschen überraschung haben wenn man das Spiel kauft. Was ich noch schreiben möchte weil ich es echt mega genial finde, es gibt ein Ausdauerrennen welches 1 Stunde dauert…finde ich echt genial.
    Am Hauptmenü hat Turn10 auch einige Änderungen vorgenommen, aber diese finde ich positiv. Für mich wirkt es nicht so sehr überladen und einfach schöner und übersichtlicher.

    Das zum Beispiel erst noch ein Patch geladen werden muss finde ich nicht schlimm, da die meisten Spiele inzwischen einen großen Day One Patch oder ähnliches bekommen, daher würde ich dieses gar nicht mehr abwertend beurteilen. Vielleicht kommt ja sogar noch ein Update oder Patch welches das Baumproblem behebt so das alles Glücklich sind. Mich stört es null da der Rest inklusive der Wagen einfach genial aussieht.

    Mein Fazit:

    Turn10 hat sich mit Forza Motorsport 7 wieder selbst übertroffen, genauso wie die Jahre zuvor. Die Grafik ist selbst auf der Xbox One sowas von genial das ich es gerne mal auf der One X sehen möchte in UHD.
    Fahrzeugauswahl, Strecken, Details und Grafik…das sind einfach Dinge die man gesehen haben muss. Der Kauf von FM7 ist wie ich finde für jeden Rennspielliebhaber, Autoliebhaber oder auch einfach Fan der Forza Reihe ein Pflichtkauf. Kleine Fehler werden denke ich schnell behoben, denn die meisten Games erscheinen nicht so das alle zu 100 Prozent zufrieden sind.

  5. Leider versaut die KI alles. Die Gegner fahren ständig nur ideal Linie, klar bisschen versetzt aber das war es. Rempelt man sie an, bleiben die natürlich in der Spur und ich werde langsamer.. is klar..
    Fahr ich leicht vor denen und sie treffen mich am Heck, komm ich ins schleudern – wenn ich gegen die fahre passiert absolut gar nix.

    Bin ich von 2017 auf 2002 gewechselt ?!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here